Web-HMI für Beckhoff SPS

Der Web-HMI überzeugt vor allem durch seine universelle Einsatzbarkeit. Wesentlich flexibler als andere Software, ist er in der Lage, mit jeder Steuerung jede Funktion in vielen möglichen Varianten abzubilden. Die Kompatibilität zu Windows macht den WEB-HMI unerlässlich, wenn es um Offenheit bei der Steuerung geht.

Damit sowohl Server als auch Client auf der gleichen Hardware verwendet werden können, ist der MicroBrwoser auf der Steuerung integriert. Zudem können sowohl kleine Geräte benutzt werden als auch Geräte, die über die DVI-Schnittstelle über einen externen Bildschirm verfügen.

Sie können

  • alle Beckhoff SPS als Server verwenden *
  • alle WinCE oder XP/7 Beckhoff Geräte mit dem SpiderControl MicroBrowser
    als Clients verwenden **

Dadurch kann mit einem einzigen Tool jede gewünschte Anforderung an das Thema HMI auf Beckhoff Hardware mit einer performanten Lösung abgedeckt werden.

Einstiegslösung:

Sie müssen nur den entsprechenden embeddedWebServer auf dem CX installiert und einmalig den HMI Editor erwerben. Mit diesem können sie beliebig viele Geräte und Projekte aufsetzen.

Als Grundausstattung benötigen Sie:

HMI Editor für Beckhoff: Entwicklungslizenz -> Bestell-Nummer 9007.1

*   außer BC; CX9000 mit Einschränkungen
** kleine ARM9 Rechner sind mit großen Auflösungen (>>VGA) aufgrund der Performance überfordert

weitere Details

BACnet HMI Editor

Um Synergien im Sinne des Anwenders zu nutzen, arbeitet iniNet eng mit Beckhoff zusammen. Von Beckhoff gibt es PLCs mit integriertem BACnet Stack, welcher direkt über Beckhoff Tools konfiguriert werden kann. iniNet bietet in enger Zusammenarbeit mit Beckhoff einen perfekt dazu abgestimmten HMI Editor und den dazugehörigen Web-Server an.

Mit diesem Web-Server wird die Effizienz gesteigert, indem der Zugriff über drei vorinstallierte Treiber Variablen sowohl  aus dem IEC1131 Projekt als auch aus BACnet bzw. dem BACnet Notification Sink erfolgen kann. Dazu gibt es HMI Macros für BACnet, welche direkt mit den BACnet Alarm-, Trend- und Scheduler-Objekten verknüpft werden können.
Durch die direkte Anbindung von iniNet-Software an Beckhoff profitieren Anwender von einem erhöhten Nutzungskomfort.