SCADA

iniNet ist Ihr kompetenter Partner, wenn es um die Visualisierung in der Gebäudeautomation und der Industrie geht. Wir bieten Lösungen an, die direkt an gängige Software in der Gebäudeautomation andocken oder in der Hardware bedeutender Hersteller integriert sind.

Einerseits ist SpiderControl als OEM-Produkt bei den wichtigsten Herstellern der Branche mit impliziert, andererseits ist es auch für diejenigen Anwender relevant, die direkt mit Standardprodukten arbeiten und SCADA zusätzlich zur Effizienzsteigerung ihrer Prozesse verwenden möchten.

Der Vorteil: SCADA ist schon oft in die Basistechnologie integriert, die bei Kunden bereits vorgeschrieben ist. Daran kann man ansetzen, indem SCADA problemlos zusammen mit den alten Technologien verwendet werden kann – der Anwender hat keinerlei doppelte Arbeit. SCADA trägt also hier zu einer runden Lösung bei, von der alle profitieren.

SpiderControl bietet mit dem neuen SCADA-Produkt einen Quantensprung in Projektierung und Betrieb. Fünf Features, welche so erstmalig in einem SCADA-Produkt angeboten werden, ermöglichen in dieser Kombination einen noch nie da gewesenen Produktivitätsschub im Engineering.

Mit dem SCADA-Produkt revolutioniert iniNet die Webvisualisierung. Aufgrund des neuen Ansatz sind die Vorteile für den Anwender enorm: Die Konvergenz von SPS Webvisu und SCADA vereinfacht das Engineering massiv und der Import der Webvisu sowie von Trend- und Alarmlogs von der SPS vereinfacht bzw. automatisiert die SCADA Projektierung erheblich.

Zudem profitieren Anwender von sinkenden Kosten: Die Ausbildungskosten verringern sich, weil nur noch ein einziges Tool für HMI & SCADA verwendet wird, die Engineeringkosten sinken, da die SCADA Projektierung um Faktoren einfacher wird. 

Der revolutionäre Ansatz hat dafür gesorgt, dass SCADA es beim Automation Award 2013 auf Anhieb in die Top Ten geschafft hat!

Von der Steuerung lesen
Der neue SpiderControl SCADA HMI Editor ist in der Lage, Webvisualisierungen direkt von der Steuerung zu lesen und zu konvertieren. Der Anwender braucht lediglich die URL des entsprechenden HMI Projektes auf der SPS anzugeben und das Tool importiert automatisch das ganze Projekt, welches übersichtlich als Thumbnails angezeigt wird. Aus dieser Auswahl können entweder ganze Seiten in ein SCADA-Projekt eingefügt oder bestehende HMI-Objekte per Copy-Paste in neuen Seiten wiederverwendet werden. Der Anwender kann seine bestehenden Investitionen nicht nur erhalten, sondern auch in anderen Projekten weiterverwenden.

Trend & Alarm Harvesting
Das neue SCADA kann nun eine Vielzahl gängiger Formate der Alarm- und Trendaufzeichnung auf der SPS erkennen, diese per Knopfdruck automatisch zentral zusammenführen und langfristig aufzeichnen. Alle Informationen der Log-Aufzeichnung sowie auch die auf der SPS hinterlegten Meldetexte werden automatisch in das SCADA übernommen, sodass sich hier eine Arbeitsersparnis ergibt.

Konvergenz von HTML5 und embedded
SpiderControl HMIs fungieren als Microbrowser, als Java Applets sowie als HTML5 Clients, ohne dass der Programmierer irgendeine Anpassung an seinem Projekt machen muss. Der Microbrowser bietet als embedded Client für solche Webvisualisierungen einen neuen Ansatz: Er wird auf einer höheren (semantischen) Ebene interpretiert, sodass eine Virtual Machine oder eine Script Interpreter im bisherigen Sinne nicht mehr notwendig ist. Die Webvisu HMI läuft stattdessen auf der Microbrowser Engine. Der Speicherbedarf ist dabei um Faktoren geringer und auch der durch die Virtuelle Maschine erzeugte Overhead wird komplett vermieden, was auch die Geschwindigkeit um ein Vielfaches erhöht. Der Microbrowser verfügt zudem über ein streng deterministisches Speichermanagement, was wiederum eine sehr solide Langzeitstabilität garantiert. Auf dieser Basis kann eine HMI Engine programmiert werden, welches auf praktisch jedes Betriebssystem portierbar ist.