Neben der persönlichen Beratung durch unser Team finden Sie hier zusätzlich schnell Antworten zu den häufigst gestellten Fragen.

 

HMI-Editor

Die verfügbare Menge an Arbeitsspeicher (RAM) für ein Java-Applet ist in neueren Java PlugIn-Versionen beschränkt. Diese Grenze kann im „Java Control Panel“geändert werden.

  1. Select Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Java auf Ihrem Web-Browser-Client PC
  2. Gehen Sie zum Register „Java“
  3. Klicken Sie auf „Ansicht“

Ändern Sie den „Java Runtime-Parameter“ wie im unteren Bild dargestellt auf –Xmx128m:

Die Situation ist folgende: Nachdem auf „Load Info“ geklickt wurde, zeigt das „Offline Trend Makro“ permanent „Busy loading Info…“:

Überprüfen Sie, ob die Trend-Konfiguration auf Ihrem SÜS-Dateisystem (Hard Disk/WWW/SpiderAlrTrd\Config\TrdCfg.csv) vorhanden ist.
Wenn die Datei TrdCfg.csv fehlt, dann verwenden Sie bitte das Menü Projekt -> Konfiguration Alarming/Trending Server -> Trending Konfiguration….

Diese Warnung erscheint, wenn man in einem Projekt Makros verwendet, die entsprechende Option jedoch nicht aktiviert hat.
Dies kann auch zu Problemen führen, wenn Sie Ihr Projekt einem anderen geben, der daran weiter arbeitet oder Sie selbst von einem anderen PC aus, darauf zugreifen möchten.
Aus diesem Grund muss im Menü Projekt -> Projekteinstellungen -> Build Erweitert die Option „Makros im Projekt speichern“ aktiviert werden.

Da es sich nur um eine Warnung handelt, kann man ganz einfach den „Abbrechen`- Button“ verwenden. Die Warnung sollte dann nicht mehr erscheinen.

 


 

CoDeSys MicroBrowser

Folgende Meldungen werden häufig zum MicroBrowser CoDeSys nachgefragt.


Folgende Lösung hilft in den meisten Fällen: Öffnen Sie den VisualizationManager des CoDeSys 3 Editors und wählen Sie die Rubrik „Einstellungen“. Bestätigen Sie die Checkbox „Alle Versionen anzeigen (nur für Experten)“. Wählen Sie dann den Stil „Standard, 3.5.3.0 (3G-Smart Software Solution GmbH)“.

Meistens hat dies eine der folgenden beiden Ursachen:

– Ältere Versionen des MicroBrowser CoDeSys (vor Version 1.5.15.116) unterstützen die Option „compressed webvisu“ nicht.
– Gewisse CoDeSys PLC´s sind „case sensitive“. Ältere Versionen des MicroBrowser CoDeSys suchen nach der entry page unter dem Namen „PLC_VISU.xml“ in Grossbuchstaben, das File auf dem Webserer heißt aber „plc_visu.xml“.

Möglicher Workaround: Modifizieren Sie das File „webvisu.htm“auf Ihrer SPSC und ändern diese Linie:

<param name=“STARTVISU“ value=“PLC_VISU“>
in
<param name=“STARTVISU“ value=“plc_visu“>

Normalerweise funktionieren Arrays im Applet der CoDeSys Webvisu gar nicht. Trotzdem ist dies mit dem iniNet MicroBrowser möglich, wenn die indizierten Elemente des Arrays explizit im HMI vorkommen, weil sonst die Adresse zur Laufzeit nicht aufgelöst werden kann.

Beispiel:
“.g_afb_GF[.g_index].i_bo_configured” ist eine indizierte Variante eines Arrays, welche durch den MicroBrowser gelesen und geschrieben werden kann. Es muss aber im Projekt zur Build bekannt sein, welche indizes des Arrays zur Laufzeit angezeigt werden sollen und diese Elemente müssen im Projekt irgendwo explizit referenziert sein:
“.g_afb_GF[6].i_bo_Configured” (z.B. in einem versteckten text-field).