Gebäudeautomation

Einerseits ist SpiderControl bei vielen wichtigen Herstellern der Gebäudeautomation als OEM Produkt im Einsatz. Dadurch wird eine optimale Integration in das Produkt gewährleistet. Andererseits gibt es auch SpiderControl Tools direkt von iniNet, welche auf Feld- und Steuerungsebene an die wichtigsten Standards wie beispielsweise KNX, CoDeSys oder BACnet andocken.

Zusammen ergibt dies dem Projektierer die Möglichkeit, mit derselben Technologiebasis eine Lösung für fast alle Produkte zu realisieren und so Doppelspurigkeiten zu vermeiden. Durch das neue SCADA Produkt multipliziert sich der Nutzen, weil die bestehenden Funktionen zusätzlich in der Leitebene weiterverwendet werden können.

Mit der semantischen Kompatibilität ist SpiderControl nicht nur kompatibel mit den führenden Steuerungen und deren Protokollen, sondern versteht und benutzt auch deren Funktionen und Objekte auf semantischer Ebene.

Der Vorteil: Die HMI aus der Steuerung wird an SCADA und die verschiedenen Displays weitervererbt, so dass der Implementierungsaufwand überschaubar bleibt.

Erreicht wird dies vor allem durch die semantische Kompatibilität, die die Software von iniNet auszeichnet: Erstmalig sind mit SpiderControl die HMIs kompatibel zur Steuerungsebene, und nicht mehr nur ausschließlich zu Protokollen.

Ihr Nutzen:
SpiderControl bedeutet hohe Kompatibilität zu bestehenden Systemen durch tiefe Integration der Software bei namhaften Steuerungsherstellern, daraus folgen Einsparungen bei:

  • Engineeringkosten: Wiederverwendung von existierenden Investitionen und OEM-Lösungen
  • Hardware-Kosten: deutliche Senkung durch MicroBrowser Clients
  • Ausbildungskosten: einheitliches Visualisierungskonzept

iniNet stellt für den Bereich Gebäudeautomation mehrere Lösungen zur Verfügung, diese finden Sie hier.